Tobias Metz

Pinocchio

So leicht ist das gar nicht, ein kleiner Junge zu sein,  erst recht nicht, wenn man gerade noch ein sprechendes Holzscheit war. Doch flugs sieht man sich von Schreiner Gepetto zu einer Holzpuppe verarbeitet: Pinocchio! Eigentlich sollte er direkt zur Schule gehen, wo man alles lernen kann, so wie echte Kinder auch. Gäbe es doch nur nicht all die Dinge, die viel mehr Spaß machen. Selbst die Grille und die blaue Fee können den frechen Puppenjungen nicht vor Schwierigkeiten bewahren. Er gerät immer wieder in Gefahr: Der Theaterdirektor will ihn verbrennen, Fuchs und Katze betrügen ihn um seine einzigen Groschen, und zu allem Überfluss landet er über Umwege im Bauch eines Riesenfisches. Ausgerechnet dort gibt es ein unverhofftes Wiedersehen.

REGIE

Oda Zuschneid

SPIELSTÄTTE

Landestheater

Tübingen

PREMIERE

November 2020